Bewertungen, Wegbeschreibungen und Kontaktinformationen für Ruine Caplutta Sogn Benedetg

Geschichte

Die Ruine der alten Caplutta Sogn Benedetg stehen oberhalb des Dorfes Sumvitg am Ostrand des Val Mulineum in der Surselva im Schweizer Kanton Graubünden.GeschichteGemäss der Disentiser Klosterchronik aus dem Jahr 1696 erbauten Frau Rigenza de Valle aus dem Weiler Val im Sumvitg und Chonrad de Rusen von Ruschein im Jahr 1268 oberhalb des Dorfes Sumvitg die Kapelle S. Benedetg und gründeten eine Beginenniederlassung.In der Chronik heisst es, Chonrad de Rusen, der den Namen Laurentius angenommen hatte, sei schon früher hier gewesen; auch hätten die beiden Stifter eine neue Kapelle erbaut (aedificavit capellam novam). Dies lässt die Vermutung zu, dass an dieser Stelle schon früher ein Gotteshaus stand, über das jedoch nichts bekannt ist.Das Collegium devotrum von St. Benedetg war eine religiöse Gemeinschaft ohne klösterliche Bindung und bestand aus Männern und Frauen (fratres und sorores).Eine weitere Stiftung fand 1321 statt. Am 2. Juni 1346 wurde ein Ablass erteilt. 1522 ersetzte man die kleine Apsis durch einen grösseren polygonalen Chor; die Weihe fand am 3. November 1522 statt. 1670 wurde ein neuer Altar geweiht; 1906, 1919 und 1934 wurden Renovationen durchgeführt.1984 zerstörte eine Lawine die Kapelle. Das Kloster Disentis als Eigentümer beschloss, eine neue Kapelle errichten zu lassen und schrieb einen Architekturwettbewerb aus. Gewinner war der Bündner Architekt Peter Zumthor, der 1989 oberhalb des Weilers die neue Caplutta Sogn Benedetg erbaute, 150 Meter von der alten Kapelle entfernt.

Adresse: Sumvitg
Stadt: Somvix


Ähnliche Firmen der Nähe
Kommentar zu diesem Ort

Fügen Sie diese Karte zu Ihrer Website hinzu;